Die Wählergruppe „Aktion Zukunft – global denken, kommunal handeln“ hat sich im Januar 2014 parteiunabhängig gegründet und wendet sich mit diesem Wahlaufruf an alle, die auch der Meinung sind, in Müncheberg kann und muss sich einiges verändern, um eine gute Zukunft für unsere Stadt und alle Ortsteile zu schaffen.

Dafür treten unsere Kandidaten und Kandidatinnen der Wählergruppe zur Wahl der Stadtverordnetenversammlung (SVV) und des Ortsbeirats (OB) Müncheberg an:

Gemeinsam mit Ihnen kann am 25. Mai 2014 eine andere, eine bessere Politik mit neuen Stadtverordneten in das Müncheberger Stadtparlament einziehen.

(v.l.n.r. Marga van Tankeren (SVV/OB), Thorsten Schönbrodt (SVV), Ilonka Steinbrecher - Konetzke (SVV) und Ursula Siewert (SVV)

(v.l.n.r. Marga van Tankeren (SVV/OB), Thorsten Schönbrodt (SVV),
Ilonka Steinbrecher – Konetzke (SVV) und Ursula Siewert (SVV)

Teilhaben, einmischen, machbare Wege suchen, Probleme anpacken, Zukunft schaffen

In allen Ortsteilen der Stadt gibt es Bürgergruppen, Bürgerinitiativen und Vereine, die sich zusammengefunden haben und mit Ideen, Plänen und Engagement die Gestaltung ihres Lebensumfelds in die Hand nehmen. Nicht alle fühlen sich in den kommunalen Gremien ausreichend vertreten. Z.B. hat die Entscheidung der Müncheberger Stadtverordnetenversammlung, der erheblichen Vergrößerung der Eggersdorfer Schweinezuchtanlage ohne Gegenstimme zuzustimmen, viele Bürger empört. Aus diesem Protest heraus und wegen der negativen Erfahrungen mit der SVV hat sich die Wählergruppe gegründet. Für diese und alle engagierten Bürger wird sich die Aktion Zukunft stark machen.

Müncheberg braucht ein neues Miteinander und frischen Wind in der Stadtverordnetenversammlung, auch wenn er uns oft ins Gesicht blasen wird. Bürger und kommunale Vertretungen müssen an einem Strang ziehen, wenn sich etwas verbessern soll. Die Verwaltung muss klare Vorgaben erhalten deren Ausführungen kontrolliert werden. Die Wählergruppe Aktion Zukunft steht für eine praktikable, langfristige und lösungsorientierte Stadtpolitik.

 

Die Stadtverordnetenversammlung muss sich wirksamer als Kontroll- und Weisungsorgan für die Verwaltung verstehen und als Sprachrohr und Interessenvertretung aller Bürger agieren

Der nichtöffentliche Anteil der Stadtverordnetenversammlungen sollte reduziert werden: Entscheidungen über den Verkauf stadteigener Grundstücke oder die Diskussion um Haushaltplanung gehören in die Öffentlichkeit.

Transparenz im Umgang der Verwaltung mit den Bürgern muss verbessert werden,

das Rathaus ist nicht der Entscheidungstempel.

 

Die Stadt Müncheberg braucht ein Entwicklungskonzept für alle Ortsteile

Wollen wir Müncheberg als Discount – City oder als quicklebendige Kleinstadt umgeben von lebenswerten attraktiven Ortsteilen?

Für Familien mit Kindern sollten Anreize für einen Zuzug und die Neuansiedlung in Müncheberg und seinen Ortsteilen geschaffen werden, z.B. einen Zeitraum, in welchem die Kita- oder Hortgebühren reduziert werden.

Die Verantwortung der Stadt für die Daseinsvorsorge, Personennahverkehr und ärztliche Versorgung muss auch bei sinkenden Einwohnerzahlen kreativ umgesetzt werden!

 

Die Stadt und besonders die Innenstadt von Müncheberg muss lebendiger werden

Die Gründe für den Leerstand von Geschäften und Immobilien und den Sanierungsrückstau müssen recherchiert werden und Ideen zur Unterstützung der Eigentümer erarbeitet werden.

 

Unterstützung von Einzelhandel und Gewerbe

Überarbeitung von unzeitgemäßen und die Entwicklung hemmendene Regularien und Satzungen

Augenmaß im Ordnungs– und Baurecht

 

Aufwertung des touristischen Potenzials der Ortsteile

Erhalt aller Haltepunkte der Ostbahn

Schaffung eines Leitsystems für Besucher der Stadt und der Ortsteile

Naturnahe Radwege

eine Aufwertung des Areals um den Waschbanksee

 

Natur- und Umweltschutz in allen Bereichen der Stadt einfordern

Keine Gentechnik

Keine Massentierhaltung

Kein Landverkauf an Spekulanten

Kein Glyphosateinsatz im Müncheberger Stadtwald

Ein klares Bekenntnis gegen CO2-Speicherverfahren

 

Jugend, Senioren und Kultur sind keine Randprobleme

Analog zum Seniorenbeirat sollte ein Jugendbeirat gegründet werden, der die Interessen der Jugend in allen demokratischen Gremien vertritt.

Müncheberg braucht ein „Bürgerhaus“ für Bürgerversammlungen, Vereine und öffentliches Leben.

 

Wertschätzung und Unterstützung des Ehrenamtes und der Vereine

Eine attraktivere Internetpräsentation der Stadt Müncheberg und ihrer Ortsteile

Auch als Mitglieder der SVV und des Ortsbeirates ist unsere Arbeit realistischerweise nur der Beginn eines lange währenden Prozesses der Veränderungen in der Kommunalpolitik Münchebergs.

Doch Veränderung ist möglich.

Geben Sie bitte am 25. Mai 2014 Ihre Stimme den Kandidaten und Kandidatinnen der Wählergruppe

logo_az-large

 

VIELEN DANK!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kontakt: "Aktion Zukunft - global denken, kommunal handeln" c/o Marga van Tankeren, Lindenhof 1, 15374 Müncheberg , Tel.: (033432) 71199


www.Aktion-Zukunft.org

Besucher dieser Seite: